< Zurück zur Übersicht

LR Rolf Holub (Foto: Land Kärnten)

4. Kärntner e5-Gemeindetag im Zeichen zahlreicher Innovationen

17. Juni 2015 | 14:26 Autor: Land Kärnten Startseite, Kärnten

Klagenfurt (A) Die Präsentation unterschiedlichster Projekte, die im Rahmen des e5-Programms von Kärntner Gemeinden umgesetzt wurden, stand am Mittwoch, den 17.06.2015, am Programm des 4. Kärntner e5-Gemeindetags in Paternion. Die Themen der Vorträge reichten dabei von Elektromobilität, öffentlicher Beleuchtung, Energiekenndatenerhebung und Baulandmodellen bis hin zu Erfolgsgeschichten der Klima- und Energiemodellregionen Lavanttal und Feldkirchen.

„Als Energiereferent unterstütze ich das e5-Programm mit allen Möglichkeiten. Ich bin davon überzeugt, dass öffentliche Institutionen mit gutem Beispiel voran gehen müssen, um gemeinsam mit der Bevölkerung einen nachhaltigen Weg in Richtung Klima- und Umweltschutz einzuschlagen. Ich bin erfreut und stolz über die vielen Innovationen im Energie- und Mobilitätsbereich, die heute im Rahmen des Gemeindetags von den teilnehmenden Gemeinden präsentiert werden. Kärnten wird sich im nächsten Jahr als Veranstalter der ENCORE-Konferenz dank eurer wichtigen Arbeit in den Gemeinden als europäischer Energie-Spitzenreiter präsentieren können“, so Umwelt- und Energiereferent LR Rolf Holub.

Das e5-Landesprogramm verfolgt das Ziel, schrittweise und kontinuierlich die Energieeffizienz auf Gemeindeebene zu steigern. Derzeit wird es mit einer engagierten Umwelt- und Klimaschutzarbeit in 41 Kärntner Gemeinden umgesetzt. Österreichweit beteiligen sich zurzeit 165 Gemeinden am e5-Programm, in ganz Europa sind es über 1.200 Regionen.

Abgerundet wird das Programm im heurigen Jahr durch eine Elektromobilitätsmesse. Zur Freude von Groß und Klein können dabei E-Fahrräder, E-Autos, E-Scooter, Segways und Elektro-Karts für Kinder getestet werden.

    Amt der Kärntner Landesregierung

    Arnulfplatz 1, 9020 Klagenfurt
    Österreich
    +43 50 536-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht