< Zurück zur Übersicht

Otmar Petschnig, LH Peter Kaiser Gerald Schreiner (GF), Thomas Lenzinger (LCB)

Wigo-Haus: Neustart mit Tag der offenen Tür

02. Juli 2015 | 16:34 Autor: Land Kärnten Österreich, Kärnten

Klagenfurt (A) Den Neustart des Kärntner Traditionsunternehmens Wigo-Haus beging am 2. Juli 2015, die Geschäftsführung (Gerald Schreiner, Alexander Zartl) mit einem Tag der offenen Tür auf dem Betriebsgelände in Glan bei Feldkirchen. Unter den Besuchern wurden Landeshauptmann Peter Kaiser, Feldkirchens Bürgermeister Martin Treffner, Landtagsabgeordneter Herwig Seiser, Wirtschaftskammer Kärnten Vizepräsident Otmar Petschnig, der Geschäftsführer des österreichischen Fertighausverbandes, Christian Murhammer, der Geschäftsführer des Fertighauszentrums Blaue Lagune, Erich Benische, und Diakon Josef Stotter als Ehrengäste willkommen geheißen.

„Die Beharrlichkeit führte zum Erfolg. Ich hätte mir nicht gedacht, dass ich nach neun Monaten hier bei der Geburt einer Firma mit toller Performance und einem glänzenden Know-how stehe. Der innovative Betrieb zeichnet sich durch High-Tech, Tradition und der Nutzung von Naturressourcen aus“, betonte der Landeshauptmann. Die Region habe mit der Neuansiedelung einen starken Impuls gesetzt und der Tag der offenen Tür und das gestrige Kinderfußballturnier würden Familienfreundlichkeit ausstrahlen.

Kaiser deponierte auch zwei Wünsche. „Ich hoffe, dass die hier gefertigten Produkte von den Menschen angenommen werden, denn sie strahlen Behaglichkeit aus. Und ganz besonders wünsche ich mir für die Arbeiter und Angestellten, dass ihre Arbeitsplätze erhalten bleiben.“

In seiner Funktion als Sportreferent nahm der Landeshauptmann auch die Siegehrung des Wigo-Haus U9 bzw. U10 Kinder-Fußballturniers vor. Er überreichte an die Finalteams Sirnitz/Steuerberg bzw. Velden Pokale und Schecks. Das Finale gewannen die Sirnitzer Kicker mit 2:1.

Für Feldkirchens Stadtoberhaupt Treffner war der heutige Tag ein besonderer in Rezessionszeiten. „Der Betrieb beginnt neu zu leben“, stellte er fest. Gleichzeitig dankte er dem Landeshauptmann und Seiser für die Vorgespräche vor der Betriebsübernahme. Ebenso hob er die Pionierleistung der Familie Ernst Roth hervor.

Geschäftsführer Schreiner erwähnte die Mediatortätigkeit des Landeshauptmannes hervor. „Er und Seiser unterstützten uns auf dem Weg zur Einigung. Die Fabrik ist einzigartig, es gibt Infrastruktur und Unterstützung und wir bauen auf ein Kärntner Fundament auf“, erklärte er die Gründe für das Investment.

Der Traditionsbetrieb Wigo-Haus wurde Ende des Jahres 2014 durch die Schachnerhaus GmbH mit Sitz in Niederöblarn/Steiermark übernommen. Dafür wurden rund 3,3 Millionen Euro investiert. Der operative Betrieb wurde Anfang März 2015 mit zehn Mitarbeitern wieder aufgenommen. Derzeit sind 19 Mitarbeiter beschäftigt. Die Planung sieht bis Ende 2016 vor, in Summe 40 Mitarbeiter zu beschäftigen und bis Ende 2017 rund 60, welche in den Bereichen Vertrieb, Verwaltung, Produktion und Montage eingesetzt werden.

  • Gerald Schreiner und LH Peter Kaiser gemeinsam mit Kindern der Siegermannschaft des WIGO Fußballtuniers
    uploads/pics/Wigo-1.jpg
  • Ernst Roth, Gerald Schreiner (GF), Thomas Lenzinger (LCB), LH Peter Kaiser, Otmar Petschnig (Fotos: Land Kärnten)
    uploads/pics/Wigo-2.jpg

WIGO SH GmbH

Glan 8, 9560 Feldkirchen i. Kärnten, Österreich
+43 (0) 4277 200 30-0
[email protected]wigo-haus.at

Details


< Zurück zur Übersicht