< Zurück zur Übersicht

Am 4. März 2021 fand die Zertifikatsverleihung familienfreundliche Arbeitgeber 2020 statt. Im Bild Bundesministerin Susanne Raab (l.).

Sieben Kärntner Unternehmen für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

05. März 2021 | 13:20 Autor: Land Kärnten Kärnten

Klagenfurt (A) Um Betriebe und Institutionen dabei zu unterstützen, ihre Kinder- und Familienfreundlichkeit weiterzuentwickeln, wurde das Audit berufundfamilie initiiert. Die sieben Kärntner Unternehmen wurden im Rahmen einer digitalen Zertifikatsverleihung prämiert.

„Ich gratuliere ganz herzlich zu diesem staatlichen Gütesiegel. Die Betriebe leisten einen ganz wesentlichen Beitrag, um Kärnten zum kinder- und familienfreundlichsten Land zu machen – und sie nehmen eine wichtige Vorbildfunktion ein, um weitere Unternehmen zu motivieren, familienorientierte Maßnahmen umzusetzen“, freut sich Familienreferentin Landesrätin Sara Schaar.

„Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt für Mütter und Väter eine besondere Herausforderung dar. Hier anzusetzen, lohnt sich – und zwar für alle Beteiligten. Unternehmen, die motivierte, engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden und halten möchten, tun gut daran, auf deren Bedürfnisse zu reagieren. Das wirkt sich nicht nur auf die Mitarbeitermotivation und -bindung aus, sondern rechnet sich auch betriebswirtschaftlich“, sagt Schaar. So gebe es in familienfreundlichen Unternehmen um 23 Prozent weniger krankheitsbedingte Fehltage, um zehn Prozent weniger Fluktuation und eine neun Prozent kürzere Karenzdauer als im Durchschnitt. Zudem haben familienfreundliche Unternehmen in Vergleich zum Durchschnitt um 52 Prozent mehr Bewerbungen pro Stelle, eine 80 Prozent gesteigerte Mitarbeiterbindung und ein um 76 Prozent besseres Image nach außen.

Die Zertifizierung berufundfamilie ist ein maßgeschneidertes Instrument für Unternehmen und Institutionen aller Branchen und Betriebsgrößen. Es unterstützt dabei, individuelle, familienfreundliche Maßnahmen zu definieren, zu evaluieren und zu planen – und das mit Hilfe von qualifizierten Beraterinnen und Beratern. Das Familienreferat des Landes Kärnten fördert Unternehmen, die sich einer Auditierung für mehr Familienfreundlichkeit unterziehen. „Die Förderungshöhe ist von der Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens abhängig und beträgt bis zu 2.500 Euro“, so Schaar.

Ein Kärntner Betrieb, der heuer prämiert wurde, ist die Europlast Kunststoffbehälterindustrie GmbH. Geschäftsführer Arthur Primus ist stolz auf die Auszeichnung des familiär geführten Unternehmens. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeichnen sich durch eine hohe Leistungsbereitschaft aus und sind stark mit dem Unternehmen verbunden.“ Primus sieht den jahrelang gelebten Weg bestätigt: „Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt.“

Erneut ausgezeichnet wurde die Fachhochschule Kärnten. Projektkoordinatorin Ulla Birnbacher unterstreicht die Bedeutung der Familienfreundlichkeit für die Hochschule als Arbeitgeber: „Mit gezielten Maßnahmen wie etwa der Betriebsvereinbarung ‚Flexible Arbeitszeit‘, der Richtlinie ‚Distance Working‘, der Betriebsvereinbarung ,Sabbatical‘ sowie der vermehrten Nutzung von Altersteilzeit, Papa-Monat und Väterkarenz möchten wir das Thema Familienfreundlichkeit noch sichtbarer machen. Zudem ist uns die Vereinbarkeit von Familie und Studium für Studierende ein wichtiges Anliegen.“

Diese Kärntner Unternehmen und Institutionen erhielten für 2020 ebenfalls das Zertifikat Audit berufundfamilie: Griffnerhaus GmbH, Mondi Frantschach GmbH, Raiffeisen Landesbank Kärnten, Silicon Austria Labs GmbH, Wirtschaftskammer Kärnten.

    Amt der Kärntner Landesregierung

    Arnulfplatz 1, 9020 Klagenfurt
    Österreich
    +43 50 536-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht