< Zurück zur Übersicht

Ab September erhalten sechs Lehrlinge bei der Lebenshilfe Vorarlberg eine Ausbildung zum/r Betriebsdienstleister/in im sozialen Bereich.

Lebenshilfe Vorarlberg als Kooperationspartner für „Lehre im Sozialbereich“

29. August 2011 | 10:41 Autor: Lebenshilfe Vorarlberg Vorarlberg

Götzis (A) Mit Anfang September 2011 startet in einem Modellprojekt Vorarlberg die Lehrausbildung zum/r Betriebsdienstleister/in im sozialen Bereich.

Eine  Art „Soziallehre“, bei der sozial interessierte Personen eine Lehrausbildung erhalten, die neben betrieblichen auch soziale und pflegerische Lehrinhalte vermittelt. Die Lebenshilfe Vorarlberg unterstützt das Modellprojekt und wird als Kooperationspartner sechs Lehrlinge ausbilden.

Das in Österreich einzigartige Pilotprojekt wurde vom Sozialdienstleister „aqua mühle frastanz“ unter anderem in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Lehrlingsbeauftragten und AZV-Fachbeirat Egon Blum sowie dem Land Vorarlberg initiiert. Landesweit umfasst das „Modellprojekt Sozial- und Betriebsdienstleistung“ 20 Lehrlinge, die Ausbildung dauert bis zu vier Jahre und ist wie andere Lehrausbildungen auch dual aufgebaut, findet also sowohl in den teilnehmenden Unternehmen als auch in der Berufsschule statt.

Start am 5. September
Die Lebenshilfe Vorarlberg wird ab 5. September sechs Lehrlinge ausbilden, vier in der Lebenshilfe Vorarlberg GmbH, zwei im Tochterunternehmen Sunnahof. „Für uns ist dieses wegweisende Projekt eine hervorragende Möglichkeit, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Zukunft auszubilden und junge Menschen früh mit der wert- und sinnvollen Arbeit für Menschen mit Behinderungen in Berührung zu bringen“, freut sich Dr. Heinz Werner Blum, Geschäftsführer der Lebenshilfe Vorarlberg.

    Lebenshilfe Vorarlberg

    Gartenstraße 2, 6840 Götzis
    Österreich
    +43 5523 506-0
    [email protected]lhv.or.at
    www.lebenshilfe-vorarlberg.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht