< Zurück zur Übersicht

Die besten Jung-Schweißer Vorarlbergs (Foto: WIFI)

Jugend-Schweiß-Masters 2012: Landessieger gekürt

19. Juni 2012 | 10:23 Autor: WIFI Vorarlberg Vorarlberg

Dornbirn (A) Die Nachfrage nach qualifizierten Schweißer/innen steigt ständig. Die WIFIs setzen mit Unterstützung namhafter österreichischer Unternehmen und Institutionen den „Jugend Schweiß-Masters“ zur Förderung junger Talente fort. Beim „8. Jugend Schweißmasters“ in Vorarlberg dominierten die jugendlichen Schweißer von den Firmen Bertsch Josef GmbH, Liebherr-Werk Nenzing GmbH und vom Installationsbetrieb Wagner GmbH.

Das „Jugend-Schweiß-Masters“ ist eine Initiative der Wirtschaftsförderungsinstitute und wird heuer zum achten Mal mit Unterstützung namhafter Firmen und Institutionen, darunter auch die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA), zur Förderung junger Talente durchgeführt. Das Alter der Teilnehmer/innen ist mit 23 Jahren begrenzt. Nach Bewerben in den neun Bundesländern treten die Sieger der Vorausscheidungen im Herbst 2012 zum großen Finale in Wien an.

20 junge Schweiß-Talente im Landesfinale
Bei der Vorausscheidung hatten sich 20 junge Schweißer aus sieben Betrieben für das „Vorarlberger“ Landesfinale qualifiziert und wurden dafür bereits mit Schweiß-Overall, Kappen, gestiftet von der AUVA, Fa. Böhler, Fa. Air Liquide, Fa. Fronius, 3M, Metabo und TÜV Austria belohnt.

Die neu eingekleideten Schweißer/innen stellten dann ihr großes Können im Kombi- und Spezialisten-Wettbewerb vor einer Fachjury unter Beweis. Jeder Kandidat musste dabei zwei Prüfstücke fertigen und eine fachtheoretische Prüfung ablegen.

Die besten Jung-Schweißer Vorarlbergs
Im Kombinationswettbewerb konnte Holzknecht Christoph von der Firma Bertsch Josef GmbH & Co KG, vor Werle Marco Firma Liebherr-Werk Nenzing GmbH und Demirayak Kadir von der Firma Bertsch Josef GmbH & Co KG den Landesmeistertitel erringen. Im Spezialisten-Wettbewerb kürte sich Kaldirim Abdullah vor Bachmann Simon beide von der Firma Bertsch Josef GmbH & Co KG. Den dritten Platz errang Hopfgartner Florian von der Firma Wagner GmbH aus Nüziders.

Die Erstplatzierten jedes Landes-Bewerbes werden am Bundesfinale teilnehmen und erhielten zusätzlich je eine Trans Pocket Inverter Schweißmaschine, gesponsert von der Firma Fronius. Beide Landesmeister haben hervorragende Chancen, den Bundessieg in der jeweiligen Kategorie für Vorarlberg zu gewinnen.

Die “Silbernen Schweißer“ wurden mit einem Gutschein der Firma Air Liquide in der Höhe von € 300,-- und die „Bronzenen Schweißer“ wurden mit einem Gutschein der Firma Böhler Schweißtechnik in der Höhe von € 250,-- belohnt. Auf den weitern Rängen im hochqualifizierten Teilnehmerfeld finden sich weiters Mitarbeiter der Firmen Bertsch Josef GmbH & Co KG, Liebherr-Werk Nenzing GmbH, Mawera Holzfeuerungsanlagen GmbH, Reisch Maschinenbau GmbH, Waibel Simon Maschinenbau/ Schlosserei, Gassner Stahlbau GmbH und Wagner GmbH.

Bei der Siegerehrung am 15.06.2012 in Dornbirn hob Pryjmak Peter, Geschäftsbereichsleiter die Bedeutung gut ausgebildeter Fachkräfte für eine moderne, zukunftsorientierte Wirtschaft hervor und lobte das Können der jungen Vorarlberger Schweißer. „Schweißen hat Zukunft“, betonte er, „aber nur mit der Bereitschaft zu den Besten zu zählen, bleiben junge Talente langfristig konkurrenzfähig.  – Und diese Einstellung wird durch Wettbewerbe wie das Jugend-Schweiß-Masters stark gefördert!“

Den die Nachwuchsförderung zahlt sich aus – sie sind die Experten von morgen.

    WIFI Wirtschaftsförderungsinstitut Dornbirn

    Bahnhofstr. 24, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 3894-0
    [email protected]vlbg.wifi.at
    www.vlbg.wifi.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht