< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r.: Gernot Panholzer (CPO), Albert Vogl-Bader (CEO), Moritz Wenko (CTO) und Kambis Kohansal Vajargah (COO) (Foto: David Rudelstorfer)

Mitfahrbörse App schont Geldbörsen, Umwelt und mehr

25. April 2019 | 10:20 Autor: Julia Köberl | WIRTSCHAFTSZEIT Vorarlberg, Tirol, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Schweiz, Burgenland, Liechtenstein, Deutschland, Startseite, Wien

Albert Vogl-Bader, Gernot Panholzer und Moritz Wenko stammen aus dem Mühlviertel. Regelmäßig werden sie auf ihrem Arbeitsweg mit elendslangen Staus und mühsamer Parkplatzsuche am Firmengelände konfrontiert. Der Blick in die vorbeirollenden Autokolonnen verrät ihnen: Fast jeder sitzt alleine im Auto – tatsächlich fahren, wie auch Studien bestätigen, 9 von 10 Pendlern alleine im Auto.

Diese riesige Ineffizienz gepaart mit dem negativen Effekt auf die Umwelt brachte die 3 Gründer auf die Idee, Carployee – kurz für Carpooling for employees – ins Leben zu rufen und aus der Not eine Tugend zu machen.  Ziel dieser App ist es, so wenig Autos wie möglich mit so vielen Insassen wie möglich auf die Straße zu bringen.

Das Ergebnis: Weniger Verkehr, mehr Effizienz und vor allem eine geringere Umweltbelastung.
 
Das Tool visualisiert bestmögliche Fahrgemeinschaften über eine App und ermöglicht eine automatische Abwicklung mit wenigen Klicks. Die Vorteile liegen für alle beteiligten Stakeholder auf der Hand. Unternehmen ersparen sich Kosten für Parkplatzerrichtungen, bieten Mitarbeitern eine informelle Kommunikationsplattform, können die App als Employer Branding Tool nutzen und die CO2 Ersparnisse in ihre, CSR Reports und PR einfließen lassen.

Mitarbeiter profitieren neben einer Kostenersparnis für Benzin, und dem guten Gefühl vom umweltschonenden Verhalten, von Benefits, die ihre Arbeitgeber innerhalb der App als Belohnung anbieten – diese reichen von extra Freizeit, über finanzielle oder auch materielle Vorteile.
Die Nutzung der App und Mitfahrgelegenheit ist für User gratis, somit entsteht keine Gewerblichkeit und die Fahrer sind sowohl versicherungs- als auch finanztechnisch auf der sicheren Seite. Unternehmen entrichten eine Lizenzgebühr für die Nutzung. Aktuell werden 200 Fahrten pro Woche über die App abgewickelt.

  • uploads/pics/Carployee_Produkt_V.jpg

Carployee GmbH

Siebenbrunnengasse 17/7, 1070 Wien
Österreich
+43 680 2381701

Details


< Zurück zur Übersicht