< Zurück zur Übersicht

Cornelia und Andreas Diesenreiter

Die leckerste Form der Abfallvermeidung - Geschwisterpaar erfolgreich gegen Lebensmittelverschwendung

14. März 2019 | 12:49 Autor: Julia Köberl | WIRTSCHAFTSZEIT Vorarlberg, Tirol, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Schweiz, Burgenland, Liechtenstein, Deutschland, Startseite, Wien

Nachdem es für die gelernte Köchin, Rechts- und Wirtschaftswissenschafterin, Absolventin der BOKU im Bereich Umwelt- und Ressourcenmanagement und Master in nachhaltigem Produktdesign nach ihrer Ausbildung keinen passenden Job gab, kreierte sie sich diesen selbst.

Gemeinsam mit ihrem Bruder Andreas, der die Bereiche Kommunikation, Marketing und Design abdeckt, gründete Cornelia Diesenreiter Unverschwendet. Das Ziel: Größtmöglicher Impact in der Lebensmittelabfallvermeidung.  Das Konzept: Aus Obst und Gemüse, das normalerweise weggeworfen wird, werden köstliche Produkte, wie Chutneys, Marmeladen, Sugi, Ketchup, Saucen, Eingelegtes und mehr hergestellt.

Und der Erfolg gibt dem Geschwisterpaar recht. Wurden 2017 noch alle Schritte vom Ernten, Einkochen bis hin zum Einkaufen und Verkaufen selbst durchgeführt und 32.000 Gläser verkauft, waren es im Jahr 2018 bereits 100.000 Gläser, die von Produzenten und Spezialisten im Auftrag produziert wurden und über online shop, Marktstand am Wiener Schwendermarkt  aber auch Merkur und Prokopp in den Österreichischen Haushalten landeten. Hauptgeschäft sind jedoch Firmenkunden, die Geschenke und Werbemittel mit einer sinnvollen und spannenden Nachhaltigkeitsstory für ihr Image nutzen.

Die Zutaten für die Unverschwendet-Produkte sind aufgrund der direkten Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft sogar frischer als der Durchschnitt. Die krumme Karotte, die keiner kaufen möchte, ist die Ausnahme. Hauptsächlich wird überschüssige A-Ware, die einfach auf eine überdurchschnittliche Ernte zurückzuführen ist, verarbeitet.

Inzwischen ist der Fall eingetreten, dass dem Geschwisterpaar mit 1.000.000 kg bereits weit mehr qualitativ hochwertiges Obst und Gemüse angeboten wird, als in Feinkost umgearbeitet werden kann. Daher entwickelt das umtriebige Duo bereits Ausbaustufe 2 – eine Überschussbörse als Schnittstelle zwischen Landwirtschaft und Gastronomie.

  • uploads/pics/cornelia-andreas-diesenreither-unverschwendet.jpg

Unverschwendet | Cornelia Diesenreiter

Schwendermarkt Stand 18, 1150
Österreich
+43 660 3934280

Details


< Zurück zur Übersicht