< Zurück zur Übersicht

Andreas Görgei, Geschäftsführer des WIFI-Klagenfurt, findet die Angebot des neuen WIFI-Kursbuches zum Abheben.

Von Kunstschweißern und Fleischsommeliers

07. Juni 2017 | 15:00 Autor: Wirtschaftskammer Kärnten Kärnten

Klagenfurt (A) „Lern dich weiter“ - unter dieses Motto stellt das WIFI das neue Kursjahr 2017/18. „Der Slogan spielt darauf an, nicht stehen zu bleiben, sondern sich ständig weiterzubilden ­‑ weiter Richtung Zukunft“, erklärte WIFI-Geschäftsführer Andreas Görgei. Was die Gesellschaft dort erwartet, ist zumindest für den Arbeitsmarkt 4.0 absehbar: Die Digitalisierung zieht in immer mehr Lebens- und Unternehmensbereiche ein, verändert Produkte, Kundenbeziehungen und Prozesse und stellt Arbeitnehmer wie Arbeitgeber vor ständig neue Herausforderungen.

„30 Prozent der Arbeitskräfte in Österreich haben laut einer Untersuchung des Instituts für Höhere Studien keine digitale Kompetenz“, mahnt Görgei. Das aktuelle WIFI-Kursbuch legt daher den Fokus auf Weiterbildungsangebote, die dabei helfen, auch in der digitalen Arbeitswelt von morgen nicht von gestern zu sein.
 
Der neue grüne Karrierebooster umfasst über 1000 Angebote. Die Bandbreite reicht vom Universitätslehrgang mit MSc-Abschluss „Designing Digital Business“ über maßgeschneiderte Angebote für Klein- und Mittelbetriebe wie Online Marketing- und Social-Media-Lehrgänge bis hin zu umfangreichen Weiterbildungsangeboten im Office-Bereich. Zu den 97 neuen Kursen, die den Bogen von der Technik bis zur Persönlichkeitsbildung spannen, zählen etwa das Kunstschweißen für Einsteiger, der diplomierte Fleischsommelier sowie die Vorbereitung auf die Baumeisterprüfung für HTL-Absolventen. An die Jugend richtet sich der Appell Görgeis, die angebotenen Förderungen für Lehrlinge auch in Anspruch zu nehmen, denn „für fast alle Angebote, die es für Lehrlinge gibt, ist eine Förderung von 75 bis 100 Prozent möglich“.
 
Als Weiterbildungspartner Nummer eins der österreichischen Wirtschaft bietet das WIFI auch bei Gesetzesnovellen immer aktuelle Wissens-Updates an. Der neue Vorbereitungsworkshop zur Ingenieursqualifikation macht die Teilnehmer fit für die international gültige Zertifizierung nach dem Ingenieurgesetz 2017 und der Lehrgang für Datenschutzbeauftragte bereitet Unternehmen auf die 2018 in Kraft tretende EU-Datenschutz-Grundverordnung vor.
 
„Das Angebot des WIFI wird sehr gut angenommen und unsere Zahlen belegen, dass auch die Unternehmen bereit sind, in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter zu investierten“, berichtete Görgei. Der Zuspruch resultiere letztlich aus der Qualität der Bildungseinrichtung: Zum vierten Mal wurde das WIFI vor wenigen Tagen mit dem Staatspreis Unternehmensqualität ausgezeichnet - und noch nie war die Kundenzufriedenheit so hoch wie im aktuellen Kursjahr. Um den hohen Standard weiterhin zu halten, werden mit Hilfe der Wirtschaftskammer wieder drei neue Großprojekte realisiert: Rund eine Million Euro investieren die Wirtschaftskammer Kärnten und ihr Tochterunternehmen WIFI in die Modernisierung und den Ausbau der Infrastruktur wie etwa den Austausch der CNC-Drehmaschinen im Technikzentrum Klagenfurt.

  • Andreas Görgei, Geschäftsführer des WIFI-Klagenfurt, präsentierte in der neuen Friseurwerkstätte im WIFI-Klagenfurt das druckfrische Kursbuch 2017/18.
    uploads/pics/C313172_Kursbuch029.jpg

WIFI Kärnten

Europaplatz 1, 9021 Klagenfurt, Österreich
+43 5 9434-0

Details


< Zurück zur Übersicht