< Zurück zur Übersicht

FH Kärnten Mit Märzbeginn folgte Martin Schneider als neuer Leiter des Bachelor- und Masterstudiengangs Bauingenieurwesen an der FH Kärnten auf Walter Schneider, der davor die Leitung innehatte.

Martin Schneider ist neuer Studiengangsleiter von Bauingenieurwesen bei der FH Kärnten

04. März 2020 | 10:03 Autor: APA-OTS Startseite, Kärnten

Spittal (A) Mit Märzbeginn folgte Martin Schneider als neuer Leiter des Bachelor- und Masterstudiengangs Bauingenieurwesen an der FH Kärnten auf Walter Schneider, der davor die Leitung innehatte. Nach 16 Jahren wird Walter Schneider, der noch bis 30.09.2020 den Studienbereich Bauingenieurwesen & Architektur auf dem FH-Campus Spittal leitet, in den Ruhestand wechseln.

Der im thüringischen Bad Frankenhausen (Deutschland) geborene Martin Schneider ist bereits seit 2014 an der FH Kärnten tätig und unterrichtet in den Bereichen Baustofftechnologie, Bauanalyse und Instandsetzung an den Studiengängen „Architektur“ und „Bauingenieurwesen“ und seit 2017 im Studiengang „Nachhaltiges Baumanagement“. Sein Diplomstudium legte er an der Bauhaus Universität Weimar auf der Fakultät für Bauingenieurwesen von 1994-1999 mit der Vertiefungsrichtung „Verkehrsplanung und Verkehrstechnik“ ab. An der TU Wien auf der Fakultät für Bauingenieurwesen absolvierte er von 2005-2010 im Fachgebiet „Werkstofftechnik und Brandschutz“ sein Doktoratsstudium. In seiner Lehrtätigkeit an der FH Kärnten auf dem Campus Spittal setzt er die Schwerpunkte auf Betontechnologie und Betoninstandsetzung sowie Brandingenieurwesen.

Ausbau der Digitalisierung in der Lehre
In seiner neuen Funktion als Leiter des Bachelor- und Masterstudiengangs Bauingenieurwesen wird Martin Schneider die Umsetzung moderner Lehrmethoden vorantreiben. „Es ist mir ein Anliegen, Rahmenbedingungen und Zielsetzungen mitzugestalten, die den Einsatz von digitalen Lehrmethoden im Studium ausbauen“, betont Martin Schneider, Leiter der Studiengänge Bauingenieurwesen. Eine moderne Ausbildung zeigt sich bereits in der Bandbreite der Lehrinhalte am FH-Studiengang. Längst hat die Digitalisierung auf den Baustellen Einzug gehalten und Studierende müssen sich den stetig wachsenden Aufgaben in Komplexität, Ökologie und Digitalisierung im Bauwesen stellen können. „Die Chancen einer modernen Ausbildung an unserem Studiengang bestehen in der bereits vorhandenen praktischen Tiefe der Fächer, die die Studierenden in projekt-und praxisorientierten Unterrichten erleben. Ein gutes englischsprachiges Niveau ebnet zudem den Weg in internationale Aufgabenbereiche des Bauwesens“, so Martin Schneider über die Ausbildungsqualität an der FH Kärnten. Aufbauend auf den derzeitigen digitalen Lehrmethoden sollen künftig Technologien wie Building Information Modeling (BIM) und Virtual oder Augmented Reality (V/AR) den Unterricht ergänzen, um modellrelevante Informationen am virtuellen Modell zu erforschen.

    FH Kärnten | Fachhochschule Kärnten

    Europastraße 4 , 9524 Villach
    Österreich
    +43 5 90500-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht