< Zurück zur Übersicht

Wirtschaftskammer Präsident Jürgen Mandl, Landeshauptmann Peter Kaiser, Rainer Schmidtmayer, Alexander Bouvier, Rene Haberl, Landesrat Martin Gruber und Landesrat Sebastian Schuschnig bei der Ehrenzeichenverleihung in Treibach.

Großes Ehrenzeichen für Treibacher-Vorstand Alexander Bouvier

23. September 2020 | 15:17 Autor: Land Kärnten Startseite, Kärnten

Klagenfurt/Althofen (A) Im Jahr 1982 startete in der Forschungsabteilung der Treibacher Chemischen Werke die Karriere von Alexander Bouvier. Das Unternehmen hat er seither nicht mehr verlassen – nun, 38 Jahre später, wurde er als Vorstand der Treibacher AG vom Land Kärnten und der Kärntner Wirtschaftskammer für seine Verdienste geehrt.

Ihre Wertschätzung zeigten Landeshauptmann Peter Kaiser, Landesrat Martin Gruber und Landesrat Sebastian Schuschnig stellvertretend für die gesamte Regierung mit der Überreichung des Großen Ehrenzeichens des Landes Kärnten. Auch Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl dankte für das außergewöhnliche Engagement, überreichte die Goldene Ehrennadel, und wünschte Bouvier alles Gute für die bevorstehende Pensionierung.

„Mit dem großen Goldenen Ehrenzeichen möchten wir unseren Dank für herausragende Leistungen sichtbar machen", so Kaiser. Bouvier habe sich nicht nur durch „Standort- und Mitarbeitertreue" ausgezeichnet. Gerade im Bereich der Industrie sei es dem Ausgezeichneten gelungen, Entwicklungen voranzutreiben, die für das gesamte Land von großer Bedeutung waren.

Auch Gruber sei es ein großes Bedürfnis gewesen, bei der Verleihung persönlich anwesend zu sein. „Als ehemaliger Bürgermeister einer Nachbargemeinde danke ich im Namen der Region. Die Treibacher Industrie AG hat vielen Familien das Einkommen gesichert", so Gruber.

„Mit der Bereitschaft, Verantwortung nicht nur in der Firma sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene zu übernehmen, hat Alexander Bouvier eine Vorbildfunktion eingenommen", betonte Schuschnig, der den Antrag auf Verleihung des Großen Ehrenzeichens gestellt hatte. Als Wirtschaftslandesrat sei ihm die Bedeutung der Treibacher Industrie AG sehr bewusst.

Bouviers' Engagement zum Wohle der Gesellschaft stellte auch Mandl in den Vordergrund. „Die Bereitschaft, in einer so herausfordernden Zeit Geld zu investieren, ist nicht selbstverständlich", zollte Mandl Bouvier Respekt und sprach damit das geplante Logistik und Recycling-Zentrum an.

„Ich bin überwältigt und stolz darüber, dass meine Bemühungen in dieser Form gewürdigt werden", betonte der Geehrte. Die Zeit im Unternehmen sei stets spannend und herausfordernd gewesen. „Es war mir aber immer ein Anliegen, nicht nur in der Firma, sondern auch darüber hinaus zu wirken", so Bouvier. Seine Erfolge im Bereich der Bildung und Ausbildung hätte er aber ohne die Unterstützung von Seiten der Politik nicht geschafft, betonte Bouvier die gute Zusammenarbeit.

    Treibacher Industrie AG

    Auer von Welsbach Straße 1, 9330 Althofen
    Österreich
    +43 4262 505-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht