< Zurück zur Übersicht

(Foto: Marolt Hotels)

UniCredit Bank Austria AG verkauft Seehotel Klopein an Marolt Hotels GmbH

19. Juni 2015 | 11:40 Autor: UniCredit Österreich, Wien, Kärnten

St. Kanzian/Wien (A) Aufgrund der verstärkten Konzentration auf das Banken-Kerngeschäft hat die Bank Austria beschlossen, sich aus dem Hotelbetrieb am Klopeiner See zurückzuziehen und das Seehotel Klopein zu verkaufen. Der Verwertungsprozess wurde im Vorjahr eingeleitet und konnte im Juni abgeschlossen werden: Käufer des Objekts ist die Marolt Hotels GmbH. Damit bleibt der neue Eigentümer des Seehotels Klopein in der Region. Über den Verkaufspreis und Transaktionsdetails wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Der Verkauf des Seehotels Klopein an die erfahrene Südkärntner Hoteliersfamilie Marolt wird die Tourismusregion Klopeiner See stärken – das touristische Angebot soll weiter ausgebaut werden. Die neuen Eigentümer planen im Hotelbetrieb die bestehende Seminarschiene zu erweitern und werden auch in Zukunft auf die Stammklientel des Hauses – Mitarbeiterinnnen und Mitarbeiter sowie Pensionistinnen und Pensionisten der Bank Austria – setzen.

Das seit den 1920er Jahren bestehende Hotel wurde 1978 abgerissen und bis 1982 neu erbaut. Die Liegenschaft (70.000 m2) setzt sich aus diversen Grundstücken zusammen, davon 8.000 m2 Strand. In den letzten Jahren konnte das Seehotel Klopein jährlich rund 20.000 Nächtigungen verzeichnen.

    UniCredit Bank Austria AG Wien

    Schottengasse 6 - 8, 1010 Wien, Österreich
    +43 50 505-0

    Details

    Marolt Hotels GmbH

    Klopeiner See, Am See V/2, 9122 St. Kanzian, Österreich
    +43 4239 2236-0
    [email protected]hotel-marolt.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht