< Zurück zur Übersicht

Mag. Gert Spanz, Mag. Peter Gauper, Mag. Georg Messner

Raiffeisen Bankengruppe Kärnten mit Rekordbilanzsumme von über 8,5 Milliarden Euro

11. April 2019 | 14:25 Autor: Raiffeisen Landesbank Kärnten Startseite, Kärnten

Klagenfurt (A) Die gute Konjunktur, ein dynamisches Firmen- und Privatkundengeschäft und die umsichtige Geschäftspolitik sind die wesentlichen Säulen des außerordentlichen Ergebnisses der Raiffeisen Bankengruppe Kärnten im Geschäftsjahr 2018. „Mit 35.721 Firmenkundenbeziehungen sowie 245.170 Privatkundenbeziehungen konnten wir 2018 unsere Nr. 1 Position als Bankpartner in Kärnten stärken. Jeder zweite Kärntner ist Raiffeisen Kunde, darauf sind wir sehr stolz,“ betont Peter Gauper, Vorstandssprecher der Raiffeisen Landesbank Kärnten.

Sehr dynamisch verlief das Finanzierungsgeschäft, das mit 4,9 Mrd. Euro einen neuen Höchststand erreicht hat. Es ist in den letzten 12 Monaten gelungen, das Volumen um 6 % zu steigern, das absolute Wachstum beträgt 282 Mio. Euro. Die Kärntner Unternehmer zeigten eine hohe Investitionsbereitschaft, was sich für die Kärntner Raiffeisenbanken in einem Wachstum von 4,7 % bei Finanzierungen für Unternehmer ausgewirkt hat. Auch die Wohnbaufinanzierungen sind um erfreuliche 146 Mio. Euro gestiegen.

Das Gesamtmittelaufkommen stieg um 3,2 % auf 7,2 Mrd. Euro. Dabei handelt es sich um eine langfristige Entwicklung, in den letzten zehn Jahren ist das Volumen um 21 % gewachsen. Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus ist dies ein mehr als respektabler Zuwachs.

„Wir konnten viele Unternehmer und Privatkunden von unserem Finanzierungs-Know-how überzeugen. Das Wachstum an Kundeneinlagen werten wir als großen Vertrauensbeweis in Raiffeisen,“ freut sich Peter Gauper.

Bilanzsumme steigt erstmals auf über 8,5 Mrd. Euro.
Die Steigerung bei den Finanzierungen als auch bei den Einlagen spiegelt sich in der Überschreitung der 8,5 Mrd. Euro Schwelle der Bilanzsumme wider. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) wurde um 14,8 Prozent auf stolze 45,4 Millionen Euro gesteigert.

„Ausschlaggebend war das dynamische Firmen- und Privatkundengeschäft und kaum notwendige Risikovorsorgen aufgrund der umsichtigen Geschäftspolitik,“ erklärt Gert Spanz, Vorstand der Raiffeisen Landesbank Kärnten. Die Kernkapitalquote liegt bei 16,2 % und die Eigenmittelquote bei 16,9 %. Hier befindet sich die Raiffeisen Bankengruppe Kärnten weiterhin auf sehr hohem Niveau und deutlich über den gesetzlichen Anforderungen von Basel III.

Der Ausblick für die Raiffeisen Bankengruppe Kärnten ist positiv: „Mit unserer guten Ausstattung mit Kernkapital und Eigenmittel sind wir bestens in der Lage, die Kärntner Unternehmer und Privatpersonen bei ihren Investitionen auch weiterhin zu begleiten. Für das Jahr 2019 sind wir zuversichtlich und wollen trotz der weiterhin niedrigen Zinsen an das außerordentliche Ergebnis 2018 anschließen,“ bekräftigt Gert Spanz.

Raiffeisen ist die regionalste aller Kärntner Banken.
„Mit 39 Raiffeisenbanken, der Raiffeisen Landesbank Kärnten und der erstklassigen Betreuung von 1.453 Mitarbeitern in 138 Bankstellen ist Raiffeisen die regionalste aller Kärntner Banken,“ so Georg Messner, Vorstand der Raiffeisen Landesbank Kärnten.

Kundenbeziehungen schließen zunehmend auch digitale Services mit ein. Im Online-Banking konnte Raiffeisen mit bald 110.000 Kärntner Kunden (Wachstum von 8,6 %) die Marktposition ausbauen. ELBA-App, die erfolgreichste Banking-App Österreichs ist um 18,1 % gewachsen.

Die digitalen Transaktionen haben um 13,8 % zugenommen und im Gegenzug haben sich die beleghaften und Bartransaktionen an den Bankschaltern reduziert. „Jeder fünfte Kärntner ist Raiffeisen Online-Kunde. Täglich werden über Raiffeisen 45.000 digitale Zahlungen durchgeführt. Bemerkenswert: bereits jede zweite dieser Zahlungen ist kontaktlos,“ so Georg Messner.

Mit der „Digitalen Regionalbank“ sind auch 2019 zahlreiche Innovationen geplant: „Mein ELBA“ wird sukzessive zum gesamthaften Finanzportal ausgebaut, eine neue, sichere und komfortable Loginfunktion und Transaktionsfreigabe umgesetzt sowie eine Reihe von neuen Online-Lösungen und Produkten entwickelt. „Der Kern der Strategie der Raiffeisen Bankengruppe Kärnten ist die Kombination von digitalen Services und persönlicher Beratung vor Ort. Dies wird auch 2019 weiterhin konsequent fortgesetzt werden,“ betont Georg Messner.

Anmerkung: Die angeführten Bilanzzahlen sind Vorab-Zahlen, die endgültigen Bilanzen erfolgen im Rahmen der Veröffentlichungen der Kärntner Raiffeisenbanken.

    Raiffeisen Landesbank Kärnten

    Raiffeisenplatz 1, 9020 Klagenfurt
    Österreich
    +43 463 99300-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht