< Zurück zur Übersicht

Raiffeisen Landesbank Kärnten VS Georg Messner, Stefan Dobozky, CEO Lenzing AG, VS Peter Gauper, VS Gert Spanz.

Konjunkturforum der Kärntner Raiffeisenbanken zum Thema "Mit Nachhaltigkeit auf Erfolgskurs"

05. März 2020 | 15:14 Autor: Raiffeisen Landesbank Kärnten Startseite, Kärnten

Klagenfurt (A) Das 27. Konjunkturforum der Kärntner Raiffeisenbanken unter dem Titel „Nachhaltigkeit – eine Strategie mit Zukunft“ stand, als größter Branchentreff des Landes, ganz im Zeichen des nachhaltigen Wirtschaftens. Außerdem wurde ein fundierter Ausblick auf die Zinsentwicklung der kommenden Monate geboten.

Mit 700 Unternehmerinnen und Unternehmern im vollbesetzen Casineum in Velden zeigte das Konjunkturforum am 4. März 2020, dass sich Kärntens Wirtschaft vom Coronavirus nicht anstecken lässt. Für Peter Gauper, Vorstandsdirektor der Raiffeisen Landesbank Kärnten, gewinnt „die Symbiose aus Ökologie und Ökonomie in Unternehmen zunehmend an Bedeutung“. In Zukunft wird bei Veranlagungen und Finanzierungen das Thema Nachhaltigkeit, Umwelt und Ethik verstärkt berücksichtigt werden. „Jeder zweite Unternehmer in Kärnten ist Raiffeisen Kunden, darauf sind wir sehr stolz,“ betont Peter Gauper.

Nachhaltig Wirtschaften und trotzdem höhere Preise erzielen
Bester Beweis dafür ist die Lenzing AG unter der Leitung des Kärntners Stefan Doboczky. Das börsennotierte Unternehmen setzt in seinen Unternehmenszielen auf Nachhaltigkeit. Der zweifache Vater verriet den Besuchern das Erfolgsgeheimnis seines Betriebs: „Während die Konkurrenz mit günstigen Preisen auf den Markt geht, nehmen wir bewusst höhere Kosten und damit auch höhere Preise in Kauf.“ Damit überzeugt die Lenzing AG internationale Modelabels wie LEVI’S oder ESPRIT, aber auch Luxusmarken wie Louis Vuitton. Und Doboczky hat schon das nächste Ziel vor Augen: „Wir wollen 2050 weltweit erster klimaneutraler Faserhersteller sein.“  

Gute Bonität macht Finanzierungen noch attraktiver
Peter Brezinschek von Raiffeisen Research nahm Bezug auf die aktuellen Verunsicherungen. Die aktuellen Negativmeldungen rund um das Coronavirus lenken davon ab, dass die Weltwirtschaft schon seit 2018 schrumpft. „Deutschland und China haben sich im vergangenen Jahr negativ entwickelt, während Kärntens Wirtschaft gewachsen ist“, so der Chefanalyst, der ab dem zweiten Halbjahr 2020 wieder mit einem globalen Aufschwung rechnet. Für Kärntens Unternehmerinnen und Unternehmer hat Brezinschek einen erfreulichen Ausblick: „Bei ausgezeichneter Bonität könnten Finanzierungen 2021 noch günstiger werden.“

Verantwortung liegt bei jedem einzelnen von uns
Dass nachhaltige Erfolgsgeschichten auch in Kärnten zu finden sind, zeigten Unternehmerpersönlichkeiten wie Christina Fromme-Knoch von der WIG Wietersdorfer Holding GmbH, Andrea Grossmann vom Balance Hotel, Franz Dorner als energieautarker Landwirt und Günther Grabner von PV-Invest. Das Fazit: Investition in Nachhaltigkeit bringt langfristig Rendite. „Nachhaltigkeit liegt an jedem einzelnen von uns – egal ob privat oder als Verantwortungsträger im Unternehmen“, zog Peter Gauper zum Abschluss Bilanz.

Nachhaltige Unternehmer:  
Markus Hörnböck, BABEG
Bruno Ruhdorfer, Ruhorfer GmbH
Hannes Brandstätter, Thermen-Resort Warmbad-Villach
Susanna Mayerhofer, Thermen-Resort Warmbad-Villach
Arthur Schifferl, Unser Lagerhaus
Werner Stein, Vizepräsident Notariatskammer
Johann Mößler, Präsident Landwirtschaftskammer
Alexander Bouvier, Treibacher Industrie
Hans Michael Offner, Johann Offner Unternehmensgruppe
Peter Katschnig, ECA Singer und Katschnig
Andrea Riedl, Jacques Lemans
Walter Jarz, McDonalds

(Fotos: Raiffeisen Landesbank Kärnten)

  • Raiffeisen Research Peter Brezinschek, Gernot Matschnig, Leitung Privat- & Geschäftskunden Raiffeisen Landesbank Kärnten.
    uploads/pics/Raiffeisen_Konjunkturforum_Brezinschek_und_Matschnig.jpg
  • GL RB Lurnfeld-Mölltal Kurt Rainer, Manuela Monsberger GF Kärntner Raiffeisen Marketing.
    uploads/pics/v.l.n.r._GL_RB_Lurnfeld-Moelltal_Kurt_Rainer__Manuela_Monsberger_GF_KRM.jpg

Raiffeisen Landesbank Kärnten

Raiffeisenplatz 1, 9020 Klagenfurt
Österreich
+43 463 99300-0

Details


< Zurück zur Übersicht