< Zurück zur Übersicht

BKS Bank startet drittes Frauenkarriereprogramm. Die Teilnehmerinnen mit BKS Bank-Vorstandsvorsitzender Herta Stockbauer (mitte mit gelbem Sakko), BKS Bank-Personalleiter Werner Laure (links von Stockbauer hinterer Reihe), Organisationsberaterin Sabine Pelzmann-Knafl (ganz links) und Impulsgeberin Ingrid Preissegger (rechts von Stockbauer hintere Reihe). (© Elke Schwarzinger)

BKS Bank startet drittes Frauenkarriereprogramm

12. Oktober 2016 | 13:34 Autor: BKS Bank Österreich, Kärnten

Klagenfurt (A) "Unser Anteil an weiblichen Führungskräften liegt derzeit bei 31%. Das ist im österreichischen Durchschnitt ganz gut, unser Anspruch ist aber höher. Wir wollen bis 2020 den Anteil auf 35% erhöhen. Es freut mich daher sehr, dass das dritte Frauenkarriereprogramm startet", so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank. 14 Teilnehmerinnen aus verschiedensten Bankbereichen und mit unterschiedlichsten Lebensläufen nehmen an dem Lehrgang "Frauen.Perspektiven.Zukunft" teil. Dieser setzt sich aus unterschiedlichen Lehrmodulen zusammen und bindet die Führungskräfte der Bank in allen Phasen mit ein. Zusätzlich begleiten Mentoren die Mentees während des gesamten Lehrganges.

"Studien belegen eindrucksvoll, dass gemischte Teams an der Spitze von Unternehmen langfristig stabiler agieren", so Stockbauer. Ziel des Frauenkarriereprogramms ist es, die Persönlichkeiten und die Stärken der Teilnehmerinnen zu schärfen. Unterstützt werden sie dabei von Mentoren und Mentorinnen sowie Coachinggesprächen durch Organisationsberaterin Sabine Pelzmann-Knafl. „Jede Teilnehmerin durfte sich ihren Mentor oder Mentorin selbst aussuchen. Erfahrungen aus anderen Programmen haben gezeigt, dass vor allem dieser Austausch motiviert und beide voneinander profitieren“, so Stockbauer.

Stärkung der Resilienz
In jedem Fall vorteilhaft für eine Karriere sind eine gesunde Widerstandskraft und die Fähigkeit sich von Tiefschlägen rasch zu erholen. Aus diesem Grund stand bei der Auftaktveranstaltung das Thema Resilienz im Mittelpunkt. „Der Druck auf die Bankenwelt steigt. Resilienz  ist notwendig, um sich den Herausforderungen einer immer komplexer werden Welt zu stellen. Nicht nur wir selbst, sondern auch ganze Organisationen sind darin gefordert“,  so Stockbauer. Ingrid Preissegger von der Trigon Entwicklungsberatung zeigte den Teilnehmern, wie resilientes Verhalten entwickelt und gestärkt werden  kann. Ziel ist es, die natürliche Belastbarkeit zu erhöhen und dadurch langfristig die allgemeine und psychische Widerstandsfähigkeit zu festigen. Mentees, Mentoren und die Führungskräfte der BKS Bank haben dafür im Workshop gemeinsam erste Lösungswege erarbeitet.

Teilnehmer des Frauenkarriereprogramms
Das erste Frauenkarriereprogramm startete im Herbst 2012. Bis dato haben dieses 31 Frauen in der BKS Bank absolviert  und neun davon eine leitende Position übernommen. Zu den neuen Teilnehmerinnen zählen: Martina Ageljić, Veronika Bertoncelj, Efendira Hodzic, Jester Marion, Ferah Kaya, Silvia Klammer, Christine Köfler, Bettina Kugi, Susanne Neubauer, Katharina Nothegger, Loretana Pompa-Heindl, Astrid Pscheider, Isabella Scharf, Iris Scheiber.

    BKS Bank AG

    St. Veiter Ring 43, 9020 Klagenfurt, Österreich
    +43 463 5858-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht