< Zurück zur Übersicht

LHStv Gaby Schaunig, Land Kärnten

Positiv-Trend der Kärntner Bauwirtschaft setzt sich fort

02. Mai 2016 | 13:16 Autor: Land Kärnten Startseite, Kärnten

Klagenfurt (A) Wieder Zuwächse im Bauwesen – LHStv.in Schaunig: Wohnbauprogramme sorgen für Kontinuität bei Aufträgen und Beschäftigung
Klagenfurt (LPD). Seit gut zwei Jahren stemmt sich die Kärntner Bauwirtschaft bereits erfolgreich gegen den Abwärtstrend im österreichischen Bauwesen.


Während bundesweit regelmäßig Rückgänge zu verzeichnen sind, meldet das Kärntner Bauwesen Zuwächse. Im Vorjahr gab es – nach vorläufigen Daten (Jänner bis November) – in Kärnten einen Anstieg bei der Wirtschaftsleistung von 1,9 Prozent, während österreichweit ein Rückgang von 3,3 Prozent verzeichnet wurde.

„Erste statistische Daten aus 2016 zeigen, dass sich dieser Trend fortsetzt“, berichtet Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig heute, Montag. Demnach gab es im Jänner im Kärntner Bauwesen einen Anstieg von 0,9 Prozent, während bundesweit ein Minus von 3,4 Prozent verzeichnet wurde. „Mit Initiativen wie der Wohnbauoffensive unterstützen wir bewusst die beschäftigungsintensive Bauwirtschaft, um damit auch der angespannten Situation am Arbeitsmarkt zu begegnen“, so Schaunig.

2015 wurde die Förderung von 557 Wohneinheiten mit Gesamtbaukosten in Höhe von 71,7 Millionen Euro zugesichert. Für 2016 sind laut aktuellem Wohnbauprogramm 782 Wohneinheiten mit Gesamtbaukosten von 120 Millionen Euro geplant und 2017 stehen 584 Wohneinheiten mit einer Investitionssumme von 87,6 Millionen Euro am Programm.

Einen großen Investitions-Schub für das Bauwesen stellt zudem die Kommunale Bauoffensive des Landes und der Gemeinden dar, über die bis 2017 Gesamtinvestitionen von mehr als 100 Millionen Euro ausgelöst werden.

    Amt der Kärntner Landesregierung

    Arnulfplatz 1, 9020 Klagenfurt, Österreich
    +43 50 536-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht