< Zurück zur Übersicht

Von 19. bis 21. Februar findet die Häuslbauermesse 2016 in Klagenfurt statt. (Foto: Klagenfurter Messe)

Bauen, Renovieren und Energiesparen auf der Häuslbauermesse 2016 in Klagenfurt

15. Feber 2016 | 13:33 Autor: Land Kärnten Österreich, Kärnten

Klagenfurt (A) Mit 450 Ausstellerinnen und Ausstellern auf einer Gesamtfläche von 35.000 Quadratmetern ist die Häuslbauermesse in Klagenfurt auch in diesem Jahr ein Highlight des Messekalenders. Vor allem dem Themenbereich Energie wird auf der Häuslbauermesse, die vom 19. bis 21. Februar stattfindet, sehr große Bedeutung eingeräumt. Dies betonte Energie- und Umweltreferent LR Rolf Holub im Rahmen einer Pressekonferenz. So drehe sich in Halle 1 etwa alles um das Heizen und Energiesparen.

Das Land Kärnten sei mit dem Energiemasterplan europäischer Vorreiter in alternativer und erneuerbarer Energie. Holub verwies auf die unabhängige und zertifizierte Energieberatung, die vom Land Kärnten auch während der Häuslbauermesse angeboten werde. „Hirnschmalz ist der beste Baustoff. Mit den passenden Energieberatungen ist es möglich, sein Eigenheim energieeffizient und umweltfreundlich zu planen oder zu sanieren. Über 6.000 Energieberatungen sind von Seiten des Landes bereits erfolgt. Das ist ein deutliches Zeichen, wie gut das Programm angenommen wird“, so Holub. Der Energiereferent verwies auch auf den Online-Solarkataster, der für jeden Standort in Kärnten das jeweilige Solarpotenzial errechnen könne. Der Anteil Erneuerbarer Energieträger werde in Kärnten ständig größer, das sei sehr erfreulich, so Holub.

Messepräsident Albert Gunzer bezeichnete die Häuslbauermesse als „Wirtschaftsplattform“. Der gesamte Alpen-Adria-Raum sei vertreten und leiste wichtige Beratungsleistungen für die Kundinnen und Kunden. Gerade in Zeiten des Internethandels sei die Beratung vor Ort ein wesentlicher Qualitätsfaktor, der die Häuslbauermesse auszeichne. „Sicherheit in den eigenen vier Wänden“ sei heuer das Schwerpunktthema, erklärte Gunzer.

Für Messe-Prokurist Bernhard Erler ist die Häuslbauermesse eine Erfolgsgeschichte, die vor allem zwei Gründe habe: Jedes Jahr bauen die Kärntnerinnen und Kärntner 1.000 neue Einfamilienhäuser. 48,9 Prozent des Wohnraums entfallen in Kärnten auf Einfamilienhäuser, dies sei ein österreichweiter Spitzenwert. Der zweite Grund sei die Komplexität des Themas: Information und Beratung seien bei „Bauen und Sanieren“ von zentraler Bedeutung, auch daher sei die Messe ein so großer Erfolg.

Innungsmeister Gerhard Oswald, Obmann der ARGE Bau, betonte, gerade der arbeitsintensive Sanierungsbereich sei ein wichtiges Standbein der Kärntner Baubranche, die mit 37.000 Beschäftigten eine wirtschaftliche Schlüsselrolle spiele. Sanierungen würden Beschäftigte direkt vor Ort benötigen. Gemeinsam mit dem Land Kärnten biete die Wirtschaftskammer heuer das „ökofit“-Programm auf der Häuslbauermesse an, bei dem geförderte Effizienzberatungen für Betriebe angeboten werden.

    Klagenfurter Messe Betriebsgesellschaft mbH

    Messeplatz 1, 9021 Klagenfurt, Österreich
    +43 463 56800-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht