< Zurück zur Übersicht

IT-Carinthia: Fachmesse zeigt die digitale Zukunft

28. September 2017 | 08:02 Autor: Klagenfurter Messe Österreich, Kärnten

Kärnten (A) Rund 60 Fachaussteller bilden vom 4. bis 5. Oktober 2017 den fachlichen Kern der IT CARINTHIA und machen die Fachmesse für Informations- und Kommunikationstechnologien zum unverzichtbaren Branchentreffpunkt für Kärnten. Zu den Highlights zählen dieses Jahr der erste Digitalisierungskongress „TrendIT“, die neue „Action Area“ mit digitalen Innovationen sowie der IT-Kommunaltag und IT-Sicherheitstag.

Die IKT-Infrastruktur ist die Basis einer modernen Unternehmenskommunikation. Nur eine kompetente Planung garantiert eine optimal und nachhaltig nutzbare Plattform. In den letzten Jahren ist der Einsatz der Informationstechnik im Geschäftsfeld vor allem auch bei klein- und mittelständischen Unternehmen weiter angestiegen bzw. wurde stark ausgebaut. Wer den Anschluss verliert, riskiert viel.

Und damit dies nicht passieren kann, gibt es Fachveranstaltungen, wie die IT CARINTHIA am Messegelände Klagenfurt. Rund 60 Aussteller informieren auf Österreichs einziger IKT-Fachmesse vom 4. bis 5. Oktober 2017 rund um IT-Sicherheit, Anwendungen, Hardware, Consulting, E-Government und Produkte. „Mit diesem Angebot sprechen wir all jene Unternehmen an, die sich verstärkt auf die digitalen Anforderungen einer digitalen Zukunft vorbereiten möchten“, betonen Messepräsidentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Messe-Geschäftsführer Ing. Erich Hallegger.

NEU: ACTIONAREA – Zukunftsweisende und digitale Innovationen
Die IT CARINTHIA will mit ihrem Angebot stets Trendsetter sein und hat sich für dieses Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Gemeinsam mit jungen und innovativen Unternehmen präsentiert man erstmals eine eigene „Action Area“ wo man Neuheiten live erleben und ausprobieren kann. Beispiele gefällig: Die „ThermoWand  - Vorhang Plus“, eine Wand, die mit lebt, oder „VR-Brillen“, mit der man mehr Sicherheit beim Autofahren hat, weiters der „Mobile Manipulator Chimera“, ein Roboter, der autonom Aufgaben in der Intralogistik erledigt, und last but not least ein neues smartes „Kühlregal“ als Tor zum Kunden.

NEU: TRENDIT - Der erste Digitalisierungskongress für KMU
Digitalisierung ist das Thema, welches jedes Unternehmen – egal welcher Branche – betrifft: Es gibt folgenschwere Auswirkungen auf bestehende Geschäftsmodelle, gewohnte Arbeitsabläufe und bekannte Vertriebs- und Verkaufsstrategien. Es ist daher entscheidend, sich (spätestens) jetzt mit diesen Entwicklungen auseinanderzusetzen, um auch morgen erfolgreich zu sein. Und genau mit diesen Themen beschäftigt sich TrendIT, dem ersten Digitalisierungskongress für KMU in Kärnten, der von der Wirtschaftskammer Kärnten am 4. und 5. Oktober 2017 anlässlich der IT CARINTHIA veranstaltet wird. Angesprochen werden mit dieser Veranstaltungen nicht nur klassische Branchen, wie IT- oder Tourismusunternehmen sondern auch Gewerbe- und Handwerkbetriebe, die sich stärker mit der Thematik Digitalisierung beschäftigen möchten. Als Top-Speaker konnte Karl-Heinz-Land, Pionier und Vordenker der digitalen Transformation aus Deutschland gewonnen werden, der am 4. Oktober um 14.00 Uhr über „Digitalen Darwinismus – Der stille Angriff auf Ihr Geschäftsmodell und Ihre Marke“ spricht. Alle weiteren Details zum Vortragsprogramm, zu den Workshops und zur geplanten Webshop-Gala findet man auf www.trendit.at/kaernten

IT-KOMMUNALTAG. – Aktuelle IT-Themen für Gemeindefunktionäre
Kommunalarbeit ohne IT ist schon längst nicht mehr vorstellbar. Das Land Kärnten (Abt.3) lädt aus diesem Grund auch diesmal wieder zum „IT-Kommunaltag“ am Mittwoch, den 4. Oktober 2017 auf die IT CARINTHIA ein. Das Themenspektrum der einzelnen Vorträge reicht von „Digitales Denken und regionales Handeln“ über „Regionale Wertschöpfung und Entwicklung“ bis hin zum aktuellen Thema „Glasfaserbau – die Rolle der Kärntner Gemeinden.“

IT-SICHERHEITSTAG. – Von Transformation bis Cyber-Bedrohung
Die Sicherheit der IT-Systeme, aber auch die Kompetenz im Umgang damit, schützt vor Datenverlust, Datenverfälschung, Computer- und Internetkriminalität. Deshalb lädt die „Alpen-Adria-Universität Klagenfurt“ am Donnerstag, 5. Oktober 2017 zum „14. Österreichischen IT-Sicherheitstag“ ein. Tagungsleiter Assoc. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Peter Schartner führt durch die Schwerpunktthemen „Digitale Transformation: Disruptive Entwicklung als KMU-Risiko“, „The Defender´s Dilemma“, „simple2secure – Automatische Risikoanalyse für CyberRisk“, „IT-Sicherheit im Recht“, „Aktuelle Cyber-Bedrohungen und mögliche Lösungsansätze“, „Bitcons, Crypocurrencies und Smart Contracts“, Codebrecher, u.v.m. Der Zuspruch für diese Veranstaltung ist heuer so stark, wie noch nie, bereits jetzt gibt es schon weit mehr als 120 Anmeldungen. Wer noch teilnehmen möchte, klickt sich auf www.syssec.at/sitag2017anmeldung rein.

  • uploads/pics/ITMESSE1.jpg
  • uploads/pics/ITMESSE8__2_.jpg
  • uploads/pics/IT-MESSE19.jpg

Klagenfurter Messe Betriebsgesellschaft mbH

Messeplatz 1, 9021 Klagenfurt, Österreich
+43 463 56800-0

Details


< Zurück zur Übersicht