< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r.: Roman Prinz (Check Point Software Technologies), Andreas Mederer (Heta Asset Resolution AG), Hans Greiner (Cisco Systems Austria), Ute Hofstätter-Pichler (ORF), Gerhard Zeiner (SAP Österreich GmbH), Stefan Unterhuber (Atos), Martin Deutschmann (addIT), Christoph Holz (Key Note Speaker), Dieter Jandl (addIT) (Foto: Jürgen Jauth)

Auf den Spuren der Digitalisierung beim IT-Event addSUCCESS in Kärnten

08. Oktober 2018 | 08:56 Autor: corporate identity prihoda Startseite, Kärnten

Klagenfurt (A) Ist die Digitalisierung wirklich so furchtbar kompliziert wie es manchmal scheint? Dieser Frage ging IT-Dienstleister addIT, ein Atos-Tochterunternehmen, gemeinsam mit Kunden und Partnern aus der Region bei der diesjährigen addSUCCESS, Kärntens größtem IT-Event des Jahres, nach. Mehr als 200 IT-Interessierte, Führungspersönlichkeiten und langjährige Wegbegleiter des Digitalisierungsspezialisten kamen nach Klagenfurt, um Mythen und Wahrheiten rund um die digitale Transformation unter die Lupe zu nehmen.

Blockchain, IoT, Künstliche Intelligenz – als Schlagworte geistern diese vermeintlichen Hypes durch sämtliche Fachmedien, sorgen bei Business-Events und in Chefetagen für Gesprächsstoff. Doch welchen tatsächlichen Nutzen haben sie für das eigene Unternehmen? Nicht selten stellen sich CIOs, GeschäftsführerInnen und Vorstände genau diese Frage. Die Antwort darauf lieferten ExpertInnen aus dem Hause addIT und Atos aus erster Hand sowie mit Unterstützung der Partner Check Point Software Technologies, Cisco und SAP.

Wie jedes Jahr wartete addIT erneut mit einem Programm der Spitzenklasse auf. Für Begeisterung sorgte unter anderem der diesjährige Key Note Speaker und Digitalisierungsexperte Christoph Holz. In unterhaltsamer Manier machte der studierte Informatiker und Raumfahrttechniker Mut, sich der digitalen Transformation zu stellen und gab Tipps, wie der tatsächliche Nutzen innovativer Technologien erkannt werden kann. Der spannende Beitrag zum Thema IT-Security von Roman Prinz, Sales Manager Austria, Check Point Software Technologies, stieß auf reges Interesse. Ebenso jener von Martin Deutschmann, Digital Innovation Architect bei addIT, der den Hype um die Blockchain einem Realitäts-Check unterzog, sowie Gerhard Zeiner, Head of Digital Supply Chain & IoT CEE, SAP Österreich, der aufzeigte, wie digitale Business-Szenarien zeitnah und wertschöpfend entwickelt werden können. Denn genau darauf kommt es bei der digitalen Transformation in erster Linie an – reale Wertschöpfung. Wie dies erfolgreich umzusetzen ist, erfuhren die TeilnehmerInnen von Stefan Unterhuber, Director Digital Transformation MRT, Atos, und Hans Greiner, Country Manager, Cisco Systems Austria.

„Wir haben uns von Beginn an der Prämisse verschrieben, unseren KundInnen nur jene Services und Lösungen anzubieten, die ihnen einen wirklichen Nutzen, einen echten Mehrwert für ihr Business bringen. In den vergangenen Jahren sind die Innovationszyklen in der IT immer kürzer geworden und die Bandbreite an Technologien hat sich um ein Vielfaches vergrößert. Unternehmen einen Überblick zu ermöglichen und mit Mythen aufzuräumen, ist daher eine unserer wichtigsten Aufgaben. Auch heuer hat sich die addSUCCESS erneut als die perfekte Plattform erwiesen, genau dies in entspannter Atmosphäre zu tun. Wir schätzen diesen Austausch sehr und auch das Feedback unserer KundInnen war wieder überragend“, zeigt sich Mag. Dieter Jandl, Geschäftsführer addIT Dienstleistungen GmbH & Co KG, erfreut.

IT-Familientreffen
Die mittlerweile elfte Auflage der beliebten Veranstaltung war zugleich eine Premiere für das kürzlich gewachsene addIT-Team: Im Zuge des Projektes Save IT hat die HETA ASSET RESOLUTION AG (HETA) die für das operative Geschäft des Unternehmens notwendige IT an den Klagenfurter IT-Dienstleister outgesourct, der zudem auch zwölf IT-MitarbeiterInnen übernommen hat. „Um das profunde Wissen unserer ExpertInnen sowie den Betrieb unserer IT zu sichern, war das Outsourcing an addIT die richtige Entscheidung“, betonte Andreas Mederer, Head of Group IT & Governance, HETA, der in seinem Beitrag hinter die Kulissen des Mammut-Projektes blicken ließ.

Johann Martin Schachner, Country Manager des Mutterkonzerns Atos, fügte hinzu: „Mit ihrem profunden Wissen und Allround-Qualitäten in den Bereichen Infrastructure, Business & Platform Solutions sowie Business Intelligence aus dem Banken-Segment ergänzen uns die neuen KollegInnen perfekt in unseren Geschäftsbereichen. Wir freuen uns, die diesjährige addSUCCESS gemeinsam als neu aufgestelltes Team begehen zu können.“

    addIT Dienstleistungen GmbH & Co KG

    Lakeside B09, 9020 Klagenfurt
    Österreich
    +43 50 618-49602

    Details


    < Zurück zur Übersicht